SPIRITUELLES LAUFEN Die Seite für bewegte Christen
SPIRITUELLES LAUFENDie Seite für bewegte Christen

Vorschläge für kurze Textimpulse

geben sie ihrem spirituellen lauf ein thema

 

Für Läufe an Fluss, See oder Meer


Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
Gen 1,2


Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 21,6


Gottes Brünnlein hat Wasser die Fülle.
Psalm 65,10


Für Suchende


Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch.
Jak 4,8

 

Und der HERR zog vor ihnen her, am Tage in einer Wolkensäule, um sie den rechten Weg zu führen, und bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie Tag und Nacht wandern konnten.
Ex 13,21

 

Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe.
Ex 23,20

 

Gott spricht: Von nun an lasse ich dich Neues hören und Verborgenes, das du nicht wusstest.
Jesaja 48,6

 

So spricht der HERR: Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich.
Spr 8,17


Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen.
Jer 29,13


Für Läufe mit Pulsmessung


Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete?
Lk 24,33


Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.
Dtn 6,5


Für jeden Tag


Gott, dein Weg ist heilig.
Ps 77,14


Welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!
Röm 11,33


Das Warten der Gerechten wird Freude werden.
Spr 10,28


Geduld habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt.
Hebr 10,36


Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten!
Jes 1,17


Denkt an die Gefangenen, weil auch ihr Gefangene seid; denkt an die Misshandelten, weil auch ihr Verletzliche seid.
Hebr 13,3


Tu, was dir vor die Hände kommt; denn Gott ist mit dir.
1Sam 10,7


Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient.
1Kor 10,24


Jeder soll so leben, wie der Herr es ihm zugemessen, wie Gott einen jeden berufen hat.
1Kor 7,17


Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

2Kor 3,17


Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.
Ps 143,8


Haben wir nicht alle EINEN Vater? Hat uns nicht EIN Gott geschaffen? Warum verachten wir denn einer den andern?
Maleachi 2,10


Der HERR behütet deinen Fuß, dass er nicht gefangen werde.
Spr 3,26


Dem, der euch vor dem Straucheln behüten kann und euch untadelig stellen kann vor das Angesicht seiner Herrlichkeit mit Freuden, dem alleinigen Gott, unserm Heiland, sei durch Jesus Christus, unsern Herrn, Ehre und Majestät und Gewalt und Macht vor aller Zeit, jetzt und in alle Ewigkeit!
Jud 24-25


So spricht der HERR: Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel meiner Füße! Was ist denn das für ein Haus, das ihr mir bauen könntet?
Jes 66,1


Der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind.
Apg 7,4


Für Schöpfungsliebhaber


"Allmächtiger
im Walde
ich bin selig
glücklich im
Wald jeder
Baum spricht
durch dich"
Ludwig van Beethoven

 

HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

Ps 104,24

 

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
Ps 139,14 


Für Trostsucher


Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.
1.Petrus 5,7


Warum also sollte ich mir Sorgen machen? Es ist nicht meine Angelegenheit, an mich zu denken. Meine Angelegenheit ist es, an Gott zu denken. Es ist Gottes Sache, an mich zu denken.
Simone Weil


Sara aber sagte: „Gott hat dafür gesorgt, dass ich lachen kann. Alle, die davon hören, werden mit mir lachen."
Gen 21,6


Selig seid ihr, dieihr jetzt weint; denn ihr werdet lachen.

Lk 6,21


Für Freunde des Buchs „Gott 9.0" – Impulse für unterschiedliche Gottesbilder


1. Gott als Überlebenshelfer


Wenn du gegessen hast und satt bist, sollst du den HERRN, deinen Gott, loben.
Dtn 8,10

 

Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre.
1Kor 10,31


2. Gott als Dämonenaustreiber


Wenn ich aber durch Gottes Finger die bösen Geister austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.
Lk 11, 20


Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich.
Röm 7,19


3. Gott als mein kämpfender Beistand


Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
Röm 8,31


Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod.
1Kor 15,26


4. Gott als monotheistischer Gesetzgeber


Die Befehle des HERRN sind richtig und erfreuen das Herz. Die Gebote des HERRN sind lauter und erleuchten die Augen.
Ps 19,9


Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.
Mt 5,20


5. Der verborgene Gott


Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.
Joh 20,29


Die Blinden will ich auf dem Wege leiten, den sie nicht wissen; ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen.
Jes 42,16


Was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.
2Kor 4,18


Du sollst dir kein Gottesbild machen, in keinerlei Gestalt.
5.Mose 5,8

 

Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.
1Joh 4,12


6. Die non-duale Koinhärenz von Mensch und Gott


Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.
Gal 2,20


Gottes ist nicht das Jenseits unseres Erkenntnisvermögens – Gott ist mitten in unserem Leben jenseitig.
Dietrich Bonhoeffer

Aktuelles

42 Fragen

von Achim Achilles an mich zum Thema (spirituelles) Laufen auf Spiegel Online.

 

Praktische Arbeitshilfe

Burkhard Knipping, verantwortlich für die Männerpastoral im Erzbistum Köln, hat eine kompakte und kostenlose Arbeitshilfe zum spirituellen Laufen zusammengestellt. Download hier.

 

ZEIT-Reportage 

Hier geht's zu einer Story in der ZEIT vom 30. April 2014 über das spirituelle Laufen.

 

Bibel-TV-Interview

Ein 25-minütiges Gespräch über das gleiche Thema mit Wolfgang Severin von Anfang 2015 finden Sie hier.

 

Lesetipps

Mein Portrait des Kirchenkritikers
Sören Kierkegaard
ist im W
ichern-Verlag erschienen.

Mehr Infos in der Webausstellung

 

Vom Skeptiker zum Christen in 42 Schritten - das beschreibt mein (leider nur noch antiquarisch erhältliches) Buch

»Marathon zu Gott«.

Mehr Infos

Herrnhuter Tageslosung

Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? (Psalm 8,5)
>> Mehr lesen

Infos zu diesem Feed
>> Mehr lesen